Liebe Turnerinnen und Turner, liebe Gymwelt-Teilnehmerinnen und Teilnehmer, liebe Eltern!

Das Abteilungsteam der Turnabteilung verfolgt sorgsam die sich durch die Corona-Verordnungen ständig ergebenden Änderungen in Bezug auf den Vereinssport. Wir wissen genau, dass die sportliche Betätigung und die sozialen Kontakte für alle in den Turn- und Gymnastikgruppen sehr wichtig sind. Wie viele sicherlich aus den öffentlichen Medien und sozialen Netzwerken mitbekommen haben, sind die Auflagen für sportliche Aktivitäten im Freien und in Turnhallen Anfang Juni etwas gelockert worden. Wenn man sich aber die Sportstättenverordnung etwas genauer ansieht, wird schnell deutlich, dass die vorgegebenen strengen Hygienerichtlinien vielleicht im Wettkampfbereich, nicht aber im Breitensport von ehrenamtlichen Trainern und Trainerinnen umsetzbar sind. Der Aufwand für Desinfektion von Geräten und sanitären Einrichtungen, Lüften, Führen von Teilnehmerlisten inklusive Gesundheitsnachweisen verkürzen die ohnehin knappen Trainingszeiten noch erheblich. Es sind ständig Abstandsregeln einzuhalten und Hilfestellungen sind nicht zulässig. In einer Sporthalle wie der Kraichgauhalle dürfen sich nur 5-7 Personen – inklusive Trainer*in – aufhalten. Hinzu kommt, dass wir von Seiten der Gemeinde noch keine Freigabe der Kraichgauhalle für den Sportbetrieb bekommen haben.

Das Leitungsteam der Turnabteilung ist nach wie vor der Auffassung: “Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz kein Mut” und hat daher beschlossen, in nächster Zeit noch keine Sportangebote in der Halle anzubieten.

Wir stehen jedoch in engem Kontakt mit der Fußballabteilung und werden versuchen, Zeitfenster auf dem Sportplatz zu bekommen, um dann dort mit Gymnastikgruppen erste Erfahrungen zu sammeln. Die jeweiligen Trainerinnen werden dann entsprechend die Teilnehmerinnen kontaktieren und informieren.

Wir hoffen, dass Sie Verständnis für diese Entscheidung haben. Bitte bleiben Sie alle gesund! (GS)