Senioren: 23. Spieltag Kreisklasse B am 15.05.2022

Dritte Niederlage in Folge!

SpG Graben 2 – Neudorf 2 – TSV Langenbrücken     5:3 (3:0)

Torschützen des TSV:

58. Min. 3:1     Kahler Jonas
76. Min. 3:2     Becker Lukas
85. Min. 4:3     Eigentor

Startelf des TSV: Olheide Niklas (TW) – Burzan Kai – Ströhle Samuel – Heil Patrick – Fabing Michael – Kahler Jonas – Singler Luis – Hemberger Pascal – Becker Lukas – Budiu Sorin – Müller Maximilian

Ersatzbank: Cipollina Massimo (ab 83. Min. für Budiu) – Walter Jonathan (ab 38. Min. für Heil)

Die Personalsorgen des TSV waren auch am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SpG Graben 2 – Neudorf 2 nicht weniger geworden, dennoch muss man sagen, dass die erste Halbzeit von der Mannschaft komplett verschlafen wurde, und man lag zur Halbzeitpause mit 3:0 zurück. In Hälfte zwei berappelten sich die Jungs zwar etwas und konnten durch drei Standardtore noch herankommen, kassierten aber auch gleichzeitig zwei weitere vermeidbare Gegentore. Und so stand es am Ende verdient 5:3 für den Tabellenletzten, der einfach das Quäntchen mehr Kampfbereitschaft an den Tag legte.

Die Mannschaft um Trainer Jochen Schlegel empfängt am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in ihrem nächsten Heimspiel den Ortsnachbarn TuS Mingolsheim 2. Der TuS verlor sein letztes Spiel gegen den FC 1912 Wiesental 2 mit 4:1 und liegt somit nach dem 23. Spieltag mit 24 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Im Hinspiel gewann man in Mingolsheim verdient mit 1:4. Im Derby sollte man allerdings eine große Schippe drauf legen, sonst geht auch das vierte Spiel in Folge in die Hose….

Senioren: 22. Spieltag Kreisklasse B am 08.05.2022

Vermeidbare Heimniederlage!

TSV Langenbrücken – FC Germ. Forst 2     1:2 (1:0)

Torschützen des TSV:

25. Min. 1:0     Hemberger Pascal

Startelf des TSV: Olheide Niklas (TW) – Burzan Kai – Ströhle Samuel – Heil Patrick – Müller Maximilian – Becker Lukas – Kahler Jonas – Tilly Simon – Hemberger Pascal – Keilbach Nico – Harbusch Jan

Ersatzbank: Cipollina Massimo (ab 70. Min. für Walter) – Fabing Michael (ab 41. Min. für Kahler) – Walter Jonathan (ab 30. Min. für Keilbach) – Bell Fabian (ETW)

Auch am vergangenen Muttertag hatte die Mannschaft des TSV im Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Forst einige Personalschwierigkeiten zu bewältigen. Zu den sechs Dauerverletzten kamen noch drei Verletzte (Irrgang, Keilbach und Kramer) vom letzten Spiel gegen den FV Hambrücken 2 hinzu, wobei Nico Keilbach zumindest beginnen konnte, dann aber nach einer halben Stunde erneut verletzt ausgewechselt werden musste. Nichtsdestotrotz hielt der TSV in der ersten Halbzeit gut mit und konnte sogar in der 25. Spielminute durch Pascal Hemberger den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. In Hälfte zwei schwanden aber die Kräfte der TSV-Spieler und Forst sicherte sich mit den Toren in der 54. und 65. Minute am Ende den Sieg zum 1:2. Trotz aller Umstände wäre die Heimniederlage vermeidbar gewesen, wenn das Training unter der Woche öfters besucht werden würde. Hier sollte sich jeder Spieler an die eigene Nase fassen, um aktiv an der Trainingsbeteiligung etwas zu ändern!

Die Mannschaft um Trainer Jochen Schlegel ist am kommenden Sonntag bereits um 13:00 Uhr in ihrem nächsten Auswärtsspiel bei der SpG Graben 2 – Neudorf 2 zu Gast. Die SpG verlor ihr letztes Spiel gegen den TuS Mingolsheim 2 mit 7:3 und liegt somit nach dem 22. Spieltag mit 15 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Im Hinspiel gewann man auf eigenem Boden deutlich mit 5:1. Die SpG konnte aber bisher auf eigenem Boden in Graben auch schon ein paar Akzente setzen. Hier wird der TSV mit seinen vielen Verletzten alles aufbringen müssen!

A-Junioren: 19. Spieltag Verbandsliga am 07.05.2022

SpVgg Durlach-Aue – TuS Mingolsheim     3:0 (1:0)

U19: Auch in Durlach-Aue gibt es nichts zu holen

Nach zuletzt drei zum Teil deutlichen Niederlagen (1:5, 0:1, 2:6) wollte die A-Jugend endlich mal wieder Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Der einst recht große Abstand zum derzeit ersten Abstiegsrang (9.) ist auf nur fünf Punkte geschmolzen. Der aktuell Neuntplatzierte FC Germ. Friedrichstal hat zudem ein Spiel weniger und kann den Abstand auf den TuS Mingolsheim gar auf zwei Punkte verkürzen.

In Durlach-Aue kam man auf dem neuen Kunstrasenplatz allerdings nur schleppend in die Begegnung und es mangelte an Körpersprache und Einstellung. Folgerichtig geriet man nach nur zehn Minuten durch einen unnötigen Strafstoß in Rückstand. Auch im weiteren Spielverlauf bekam die Mannschaft aus Bad Schönborn wenig bis überhaupt keinen Zugriff im Mittelfeld und so plätscherte das Spiel vor sich hin. Erst in den zehn Minuten vor dem Pausenpfiff raffte sich die Mannschaft mental auf und drückte die Gastgeber in deren Hälfte. Mehr als ein aberkannter Abseitstreffer nach einem stark getretenen Freistoß von Yannik Keilbach wollte aber nicht gelingen (41.). Dennoch ein Ausrufezeichen mit Signalwirkung.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Bemühungen zu, doch die kalte Dusche folgte nach einem unerklärlichen Missverständnis bereits nach drei Minuten, als die SpVgg Durlach-Aue die Führung ausbauen konnte (48.). Unterkriegen lassen wollte sich die Mannschaft aber nicht und fortan spielte fast nur noch die Mannschaft um Kapitän Milan Straub. Aus einigen vielversprechenden Positionen scheiterten Lasse Eisinger (53.), Jeremias Moser (62.) und Mathis Baschta (80.) am Torhüter bzw. Außennetz – und so bestraften die Hausherren die erneut schwache Chancenverwertung eiskalt mit dem dritten Torschuss zum 3:0 (72.). In der Schlussphase hätte das Ergebnis durch viele Konter noch höher ausgehen können, doch schlussendlich blieb es beim 3:0.

Momentan zehrt es doch sehr an den Nerven. Wir lassen in knapp 70 Minuten nicht einmal eine Hand voll Chancen zu – dennoch knallt es drei Mal. Und auf der Gegenseite erspielen wir uns eine Hand voll guter Chancen und nutzen diese nicht konsequent genug. Momentan ist da auf beiden Seiten des Balles etwas der Wurm drin“, so Trainer Tobias Schlegel im Anschluss an die vierte Niederlage in Folge. „Ich kenne den Fußball lange genug um zu wissen, dass solch eine Niederlagenserie mental schwer zu verarbeiten ist. Dennoch sind wir eine gefestigte Mannschaft und ich traue jedem meiner Spieler zu, dass wir uns da gemeinsam wieder herausarbeiten.“

Eine erste Chance dazu bietet sich hierfür am kommenden Samstag, 14. Mai 2022, wenn man um 17:30 Uhr beim direkten Konkurrenten VfR Mannheim antritt. (ts)

Senioren: 21. Spieltag Kreisklasse B am 28.04.2022

Auswärtsniederlage in Hambrücken!

FV Hambrücken 2 – TSV Langenbrücken     4:1 (0:0)

Torschützen des TSV:

53. Min. 1:1     Irrgang Lars

Startelf des TSV: Bell Fabian – Burzan Kai – Heil Patrick – Kramer Dominik – Fabing Michael – Ströhle Samuel – Becker Lukas – Schubach Max – Olheide Niklas – Keilbach Nico – Irrgang Lars

Ersatzbank: Cipollina Massimo (ab 30. Min. für Keilbach) – Sakar Mert (ab 59. Min. für Heil) – Tilly Simon (ab 67. Min. für Becker) – Walter Jonathan (ab 44. Min. für Kramer)

Quasi mit dem letzten Aufgebot auf Grund einiger Verletzten, Kranken und Absagen aus sonstigen Gründen musste die Mannschaft des TSV am vergangenen Donnerstag im Abendspiel beim Tabellenzweiten FV Hambrücken 2 antreten. Dies verlor man deshalb auch verdient mit 4:1.

Das Tempo war von Anfang an sehr hoch, und unsere Abwehr hatte sehr viel zu tun. Im Brennpunkt stand Torwarttrainer Fabian Bell, dem es zu verdanken war, dass es zur Halbzeitpause noch 0:0 stand.

Unsere Mannschaft gab wirklich alles, leider musste man gleich 3 Spieler bis zur 59. Minute verletzungsbedingt auswechseln. Unser A-Jugendspieler Max Schubach wurde morgens noch schnell freigemacht, um überhaupt eine Truppe auf die Beine stellen zu können. In seinem ersten Spiel für die Senioren zeigte er eine ordentliche Leistung.

In Hälfte zwei erzielte der Gastgeber gleich in der 47. Minute das 1:0. Die Jungs zeigten aber eine gute Moral, und man konnte sich durchaus auch einige Chancen erarbeiten. Nach einem langen Ball von Samuel Ströhle auf Lars Irrgang setzte dieser sich gleich gegen 2 Mann durch und konnte knapp 5 Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Es dauerte aber nur bis zur 58. Minute ehe Hambrücken wieder mit 2:1 in Führung gehen konnte. 10 Minuten später bekam der FV Hambrücken 2 auch noch einen Handelfmeter zugesprochen, der eiskalt zum 3:1 verwandelt wurde. Ab jetzt ging es allein darum, nicht unter die Räder zu kommen. In der 74. Minute erhöhte der Gastgeber noch auf 4:1, dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Der TSV Langenbrücken wehrte sich tapfer, an diesem Tag war aber nicht mehr möglich. Hoffen wir, dass der Rest schnell wieder an Bord sein kann!

Die Mannschaft um Trainer Jochen Schlegel empfängt am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in ihrem nächsten Heimspiel den FC Germ. Forst 2. Der FCF spielte in seinem letzten Spiel gegen den TuS Mingolsheim 2 ein 1:1 unentschieden und liegt somit nach dem 21. Spieltag mit 47 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Im Hinspiel verlor man in Forst ganz knapp mit 2:1.

Senioren: 20. Spieltag Kreisklasse B am 24.04.2022

Heimsieg gegen den TSV Wiesental 2!

TSV Langenbrücken – TSV Wiesental 2     4:2 (3:1)

Torschützen des TSV:

10. Min. 1:1     Singler Luis
22. Min. 2:1     Eigentor
30. Min. 3:1     Olheide Niklas
61. Min. 4:2     Olheide Niklas

Startelf des TSV: Bell Fabian (TW) – Tilly Simon – Kramer Dominik – Heil Patrick – Müller Maximilian – Becker Lukas – Ströhle Samuel – Singler Luis – Olheide Niklas – Irrgang Lars – Keilbach Nico

Ersatzbank: Cipollina Massimo (ab 86. Min. für Keilbach) – Gerstner David (ab 82. Min. für Heil) – Harbusch Jan (ab 79. Min. für Olheide) – Walter Jonathan (ab 88. Min. für Müller)

Trotz einiger Personalschwierigkeiten war der TSV Langenbrücken am vergangenen Sonntag der klare Favorit. Umso wichtiger war es, dass die Mannschaft um Trainer Jochen Schlegel auch im Rückspiel gegen den TSV Wiesental 2 mit einem 4:2 Heimsieg die Oberhand behalten konnte.

Bis sich die völlig neu formatierte Mannschaft gefunden hatte, lag man bereits in der 8. Minute mit einem Sonntagschuss der Gäste mit 0:1 zurück. Nur zwei Minuten später konnte allerdings Luis Singler mit einem Flachschuss aus 18 Metern zum 1:1 ausgleichen. Nun war man im Spiel. Ein scharf nach innen geschlagener Freistoß von Nico Keilbach landete in der 22. Spielminute durch einen Spieler des TSV Wiesental zum 2:1 im eigenen Tor. Und als nach schönem Zuspiel von Lukas Becker unser „Stammtorhüter“ Niklas Olheide, der auf Grund des Personalengpasses als Rechtsaußen eingesetzt werden musste, in der 30. Minute auf 3:1 erhöhen konnte, sah es sehr gut aus für den TSV Langenbrücken. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei gelang den Gästen 6 Minuten nach Wiederanpfiff durch einen Freistoß erst mal der Anschlusstreffer zum 3:2. Aber mit dem schönsten Angriff des Tages über Simon Tilly, der Lars Irrgang so in Szene setzte, dass dieser mustergültig Niklas Olheide anspielte und er dadurch in der 61. Spielminute mit seinem zweiten Tor an diesem Tag die Führung zum 4:2 weiter ausbauen konnte. Danach hätte man das Ergebnis noch weiter erhöhen können, wenn nicht sogar müssen.

Heute jemanden herauszuheben wäre falsch, da dies eine geschlossene Mannschaftsleistung war. Weiter so Jungs!

Die Mannschaft des TSV ist bereits am kommenden Donnerstagabend um 18:30 Uhr in ihrem nächsten Auswärtsspiel beim FV Hambrücken 2 zu Gast. Der FVH spielte in seinem letzten Spiel gegen den TuS Mingolsheim 2 2:2 unentschieden und liegt somit auch nach dem 20. Spieltag mit 49 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Im Hinspiel verlor man auf eigenem Boden deutlich mit 1:4.

Senioren: 19. Spieltag Kreisklasse B am 10.04.2022

Niederlage beim Tabellenführer!

FSV Büchenau – TSV Langenbrücken     3:0 (0:0)

Startelf des TSV: Olheide Niklas (TW) – Burzan Kai – Ströhle Samuel – Heil Patrick – Müller Moritz – Straub Milan – Hemberger Pascal – Müller Maximilian – Becker Lukas – Keilbach Nico – Irrgang Lars

Ersatzbank: Fabing Michael – Harbusch Jan – Steimel Sven – Tilly Simon (ab 46. Min. für Burzan)

Am vergangenen Sonntag konnte die Mannschaft des TSV dem Tabellenführer aus Büchenau das Leben lange schwer machen, denn es dauerte bis zehn Minuten vor Schluss ehe der FSV Büchenau zur Führung traf. Das Endergebnis fiel am Ende zu hoch aus, dies spiegelt nicht den Spielverlauf wider.

In einem umkämpften Spiel nahmen unsere Jungs die Herausforderung gegen den FSV Büchenau von der ersten Minute an. Es war nach zehn Minuten aber schon jedem klar, dass dieses Spiel durch eine Standardsituation entschieden werden würde. Zweikämpfe, Freistöße und Eckbälle gab es im Minutentakt, und wer das erste Tor erzielen würde, würde wahrscheinlich auch als Sieger vom Platz gehen. So hatte der Gastgeber einige gefährliche Kopfbälle und einen Pfostenschuss. A-Jugendspieler Milan Straub kam auf Seiten des TSV frei zum Kopfball und setzte diesen nur knapp über die Latte. Ein Freistoß von Nico Keilbach streifte das Lattenkreuz, und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit wurden von unseren Jungs etwas verschlafen, und es war nur unserer Abwehr zu verdanken, dass man in dieser Phase kein Gegentor kassierte. Niklas Olheide im Tor kratze einen Kopfball aus dem Winkel, und A-Jugendspieler Moritz Müller, der ein sehr gutes Spiel machte, klärte auf der Linie. Danach fand man ins Spiel zurück, und es war abermals Milan Straub, er konnte in seinem zweiten Einsatz für die Seniorenmannschaft sein ganzes Talent dieses Mal im Mittelfeld zeigen, der mit einem Kopfball an der gegnerischen Abwehr scheiterte. Mit einem satten Schuss forderte Lukas Becker den Torwart von Büchenau noch zu einer Parade. Dann kam in der 79. Minute ein Freistoß von rechts außen und führte nach einem Kopfball zur 1:0 Führung für den Gastgeber. Nun warf man alles nach vorne, und dies nutzte der FSV Büchenau gnadenlos durch Konter aus. So bekam man in der 89. Minute und in der Nachspielzeit noch zwei Gegentore zum 3:0 Endstand.

Der Sieg geht für den Tabellenführer auf Grund der zweiten Halbzeit in Ordnung, doch mit etwas Glück wäre durchaus mehr drin gewesen. Kopf hoch Männer, mit der gezeigten Leistung waren die TSV-Anhänger + Trainerstab zufrieden.

Die Mannschaft des TSV empfängt am Sonntag in einer Woche um 15:00 Uhr in ihrem nächsten Heimspiel den TSV Wiesental 2. Der TSV konnte sein letztes Spiel gegen den TuS Mingolsheim 2 mit 2:0 gewinnen und liegt somit nach dem 19. Spieltag mit 18 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Im Hinspiel tat man sich in Wiesental sehr schwer, konnte aber dennoch mit 0:3 gewinnen.

Senioren: 18. Spieltag Kreisklasse B am 03.04.2022

Pflichterfüllung auf eigenem Boden!

TSV Langenbrücken – TSV Stettfeld 2     3:0 (2:0)

Torschützen des TSV:

33./44./80. Min. 1:0/2:0/3:0     Keilbach Nico

Startelf des TSV: Bell Fabian (TW) – Burzan Kai – Heil Patrick – Ströhle Samuel – Hemberger Pascal – Kahler Jonas – Feta Lulzim – Müller Maximilian – Becker Lukas – Keilbach Nico – Irrgang Lars

Ersatzbank: Fabing Michael (ab 59. Min. für Irrgang) – Singler Luis (ab 37. Min. für Feta) – Steimel Sven – Stier Maximilian (ab 85. Min. für Heil)

Mit dem Ergebnis vorne 3 Tore erzielt und hinten zu Null gespielt war Trainer Jochen Schlegel am vergangenen Sonntag durchaus zufrieden beim Heimspiel gegen den TSV Stettfeld 2. Unsere Jungs spielten aber gegen einen harmlosen Gegner viel zu hektisch, sonst wäre das Ergebnis durchaus höher ausgefallen.

Die dritte Chance des TSV Langenbrücken konnte von Nico Keilbach per Kopf nach langem Ball von Samuel Ströhle in der 33. Spielminute zum 1:0 genutzt werden. Zum Schrecken der TSV Anhänger kugelte sich fünf Minuten später Lulzim Feta die Schulter aus und musste durch Luis Singler ersetzt werden. An dieser Stelle Gute Besserung und eine schnelle Genesung, sodass Lulzim dem TSV bald wieder zur Verfügung steht! Lars Irrgang setzte den Gegner weiter unter Druck, seinen Ballgewinn konnte abermals Nico Keilbach kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:0 ausnutzen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste nochmals heranzukommen. Ihre Versuche wurden aber alle von der guten Defensive des TSV Langenbrücken im Keim von der erstickt. Es dauerte bis zur 80. Spielminute ehe Nico Keilbach nach Vorarbeit von Lukas Becker zu seinem dritten Treffer an diesem Tag kam. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Eine durchschnittliche Leistung reichte gegen den TSV Stettfeld 2. Jetzt geht es aber zum Tabellenführer aus Büchenau, den man zu Hause besiegen konnte. Hier wird man ganz klar eine große Schippe drauf legen müssen.

Die Mannschaft um Trainer Jochen Schlegel ist am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in ihrem nächsten Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Büchenau zu Gast. Der FSV konnte sein Spiel gegen den TuS Mingolsheim 2 mit 2:6 gewinnen und liegt auch nach dem 18. Spieltag mit 47 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz. Im Hinspiel konnte man auf eigenem Boden den ersten grandiosen 4:1 Heimsieg einfahren.