Aus der Vereinsgeschichte des
TSV Langenbrücken e.V.


1906          

16 junge Männer gründen in der Bahnhofswirtschaft  Speckert einen Turnverein. Die Turnstunden werden im  Sommer  auf dem Schulhof und im Winter im Nebenzimmer des Gasthauses „zum Engel“ durchgeführt

 

1908

Die Turnstunden finden jetzt regelmäßig im Ochsensaal statt.
Die ersten Erfolge beim Preisturnen werden erzielt.

 

1911

Kauf einer Vereinsfahne

 

1914

Die Aufwärtsentwicklung des Vereins wird mit dem Beginn des 1. Weltkrieges unterbrochen.

 

1919

Nach Ende des 1. Weltkrieges sind es die Turner, die den Turnbetrieb wieder aufnehmen.
60 Turner besuchen die Turnstunden.

 

1921

15-jähriges Stiftungsfest. Gefeiert in den Räumen des Schwefelbades.
Die Abteilungen Faustball und Leichtathletik werden gegründet.

 

1923

Teilnahme beim Turnfest in München

 

1926

Gründung einer Handballabteilung

 

1927

Gründung des Fußballclubs „FC 1927 Langenbrücken“
Die Gemeinde stellt einen Sportplatz zur Verfügung.

 

1932

Fusion mit dem Fussballclub
Der Verein bekommt den Namen „Turn und Sportverein 1906“.

 

1939

Nach Beginn des 2. Weltkrieges kommt der Sportbetrieb zum Erliegen.

 

1946

Nach Ende des 2. Weltkrieges wird das Vereinsleben durch die Sportler wieder in Gang gebracht.
Der Sportkreis Bruchsal wird ins Leben gerufen, zu dem auch der TSV Langenbrücken zählt.
Das 40 jährige Jubiläum wird auf dem Sportplatz gefeiert.

 

1948

Mit der Währungsreform muss auch der Verein finanziell von vorne beginnen.

 

1953

Edelgard Meyer wird Jugendmeisterin bei den Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Delmenhorst. Die Deutsche Meisterin lief die 100m in 12,1 Sek.

 

1955

Die Turnabteilung erringt die Kreismeisterschaft im Mannschaftsturnen der Unterstufe.
Die Gemeinde überlässt den Sportplatz dem Verein als Eigentum.

 

1956

Der Verein feiert sein 50 jähriges Jubiläum.
Auf dem Sportplatz findet das Kreisturnfest statt.
Ein Clubhaus wird gebaut.
Eine Theaterabteilung schließt sich den Verein an.

 

1957

Im Gasthaus zum Engel wird eine Tischtennisabteilung gegründet.

 

1960

Das Clubhaus wird erweitert.

 

1966

Der Verein feiert mit seinem Festbankett in der Kraichgauhalle sein 60- jähriges Jubiläum.

 

1967

Bau eines zweiten Sportplatzes

 

1968

Einweihung des Sportplatzes.
Der erste Sportplatz wird in ein Rasenspielfeld umgebaut.

 

1973

Einweihung des Rasenplatzes

 

1975

Frühlingsfest

 

1977

50 Jahre Fußball-Abteilung

 

1979

Die 1. Mannschaft der Fußballabteilung wird Meister der B-Klasse und steigt in die A-Klasse auf.

 

1981

Die 1. Mannschaft der Tischtennisabteilung wird Meister der A-Klasse.
Der Verein feiert sein 75 jähriges Jubiläum.

 

1991

Auflösung der Abteilung Faustball

 

1994

Teilnahme beim Deutschen Turnfest in Hamburg

 

1996

Der Verein feiert sein 90 jähriges Jubiläum.

 

1999

Die Fußball-Jugend wird mit der Anerkennungsurkunde der Sepp Herberger Stiftung ausgezeichnet.

 

2001

Landesturnfest Konstanz/Bodensee
1.Platz Lutz Arnt,  Baden-Württembergische Meisterschaften der Senioren
Deutsche Meisterschaften der Kunstturner in Limburg
2.Platz Lutz Arnt in der Männerklasse 40.

 

2002

Teilnahme beim Deutschen Turnfest in Leipzig
Lutz Arnt belegt 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren
75 Jahre Fußball-Abteilung
Die 1. Mannschaft der Fußballabteilung wird Meister in der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf.

 

2006

Der Turn u. Sportverein feiert sein 100 jähriges Vereinsjubiläum.
Mit der Präsentation des Festbuches, einem Ehrenabend sowie fünf Veranstaltungstage auf dem Sportgelände war dieses Jubiläum ein voller Erfolg.

 

2007

50 Jahre Tischtennisabteilung
Das Hartplatzspielfeld wird in ein Rasenspielfeld umgebaut.

 

2008

Einweihung neues Rasenspielfeld