Veranstaltungen des TSV im Jahr 2018

 

Generalversammlung 2018 am 23.03.2018

Generalversammlung 2018

Am vergangenen Freitag, 23.03.2018 fand die jährliche Generalversammlung des TSV Langenbrücken mit Neuwahlen statt. Aus diesem Anlass erschienen knapp 55 Vereinsmitglieder im Clubhaus des TSV. Deshalb geht ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, Übungsleiter und Betreuer, die sich die Zeit genommen hatten und der Einladung des 1. Vorsitzenden gefolgt waren.

Nach der Begrüßung der Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden Ralf Patig und einem stillen Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgten die verschiedenen Berichte.

Ralf Patig informierte die Versammlung über die Ereignisse und Veranstaltungen des TSV im Jahr 2017: Prunksitzung – IRONMAN – Mainstreet, sowie die Veranstaltungen der Abteilungen: Schmutziger Donnerstag und Mini-Turngala (Abteilung Turnen) – SchieferROCK und Jahrmarkt (Abteilung Fußball Senioren). Er blickte auch in 2017 auf ein arbeitsreiches, gerade was die vielen Veranstaltungen und die Erhaltung des Sportgeländes und der Rasenplätze betrifft, und letztendlich auch erfolgreiches Jahr zurück und dankte allen Übungsleitern, Betreuern und Helfern für ihren Einsatz und ihre Unterstützung zum Wohl des TSV Langenbrücken.
Außerdem war ein großes Thema im vergangenen Vereinsjahr die Renovierung der Außenfassade des Clubhauses. In den Sitzungen wurde über die Renovierung der Kabinen bzw. über den Neubau einer kleinen Sporthalle an den Kabinentrakt diskutiert, was allerdings nach Hinzuziehen eines Architekten wegen der Kosten als für nicht durchführbar deklariert wurde.
Für das Jahr 2018 steht deshalb nach Ende der Runde die Renovierung der Kabinen auf dem Programm des TSV, die so weit wie möglich in Eigenregie ausgeführt werden soll. Hier ging ein Appell an alle Vereinsmitglieder um Mithilfe.
Veranstaltungen in 2018: Prunksitzung und Schmutziger Donnerstag (im Januar bzw. Februar bereits stattgefunden) – IRONMAN (Juni) – SchieferROCK (Juli) – Jahrmarkt (Oktober)
Die aktuellen Mitgliederzahlen belaufen sich auf derzeit 832 Mitglieder, davon 429 Jugendliche im Alter zwischen 6 und 18 Jahren. Dies sind 27 Mitglieder mehr als in 2017.

Hauptkassier Michael Stark hatte auch in diesem Jahr eine detaillierte Einnahmen- und Ausgabenrechnung für das abgelaufene Jahr aufgestellt, in der er anschaulich darlegte, dass der TSV in 2017 gut gewirtschaftet hatte. Durch die Einnahmen der verschiedenen Veranstaltungen und der Mitgliedsbeiträge war zu erkennen, dass die Renovierungsarbeiten der Kabinen so gut wie vollständig ohne fremdes Geld zu bewältigen sind. Für die genauen Aufstellungen bekam Stark ein extra Lob von Bürgermeister Huge.

Die Kassenprüfer Inka Böser und Michael Nicklis bestätigten eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Hauptkassiers Michael Stark, die von der Generalversammlung einstimmig ausgesprochen wurde.

Im Anschluss daran berichteten die Abteilungsleiter der verschiedenen Abteilungen Tischtennis durch Jürgen Kittlitz, Turnen durch Inka Böser, Fußball Junioren durch Abilio Coelho-Schäfer, Fußball Senioren durch Simon Schäfer und Fußball AH durch Rainer Kistler über ihre Geschehnisse, Veranstaltungen und Erfolge des letzten Vereinsjahres. Vor allem die Abteilung Turnen konnte die Versammlung wieder über die zahlreichen ersten bis dritten Plätze der Turnerinnen und Turner im Jahr 2017 informieren – außerdem die Abteilung Junioren über den Aufstieg der B1-Junioren der Spielgemeinschaft Kronau/Langenbrücken/Mingolsheim in die Landesliga Mittelbaden und dass die B2- und A-Junioren der SpG jetzt zur Rückrunde in der Kreisliga um den Aufstieg mitspielen können.

Bürgermeister Klaus Detlev Huge überbrachte die Grußworte der Gemeinde und dankte dem TSV, was dieser sowohl im sportlichen wie auch im kulturellen Bereich für Bad Schönborn leistet. Ein Dank auch an die Abteilung Turnen für die integrative Arbeit, die an vielen Kindern in Bad Schönborn geleistet wird, damit auch die Bewegung und Gesundheit an der Tagesordnung steht – was heute nicht mehr selbstverständlich ist. Außerdem lobte Huge die Kooperationsbereitschaft des TSV, die gerade bereits im Jugendfußball durch die Spielgemeinschaften schon bestens funktioniert und auch in anderen Bereichen weiter fortgeführt werden sollte.
Für die Geburtstagsfeier „750 Jahre Langenbrücken“, die laut Huge Ende Juni stattfinden soll, sicherte Ralf Patig die Unterstützung des TSV bereits jetzt zu.

Unter Tagesordnungspunkt 10 stand die Satzungsänderung auf dem Programm, welcher mit zwei Enthaltungen zugestimmt wurde:

㤠5 Austritt, Ausschuss, Vereinsstrafen, Ende der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft wird durch Tod, Austritt oder Ausschluss beendet.
Die Funktion und satzungsgemäße Rechte kommen damit sofort zum Erlöschen. Der Austritt kann jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Verein erfolgen. Die Beitragspflicht erlischt erst zum Ende des jeweiligen Jahres bzw. Halbjahres bei halbjährlichen Beiträgen, indem der Austritt bzw. Ausschluss erklärt wurde. Bei Tod jedoch sofort mit dem Ableben.“

Danach meldete sich Bürgermeisterstellvertreter Bernhard Steltz in seiner Funktion als Wahlleiter kurz zu Wort und dankte vor allem den vielen engagierten Trainern und Übungsleitern und allen, die bereit sind, Arbeiten im Verein zu übernehmen. Der Seniorenmannschaft wünschte er für die weitere Runde alles Gute und dass noch weitere Punkte geholt werden können.

Bevor die in diesem Jahr turnusmäßigen Neuwahlen stattfinden konnten, beantragte Wahlleiter Bernhard Steltz die Entlastung des kompletten Vorstandes, die von der Generalversammlung einstimmig ausgesprochen wurde. Die ursprüngliche Vorstandschaft stellte sich erneut zur Wahl und wurde von der Versammlung ebenfalls einstimmig gewählt.

Die Vorstandschaft im Überblick:

  • 1. Vorsitzende: Ralf Patig
  • 2. Vorsitzende: Johanna Geiselhardt
  • Hauptkassier: Michael Stark
  • Schriftführerin: Simone Keilbach
  • Abt. Tischtennis: Jürgen Kittlitz
  • Abt. Turnen: Inka Böser
  • Abt. Fußball-Jugend: Abilio Coelho-Schäfer
  • Abt. Fußball-Senioren: Simon Schäfer
  • Abt. Fußball-AH: Michael Heil
  • Kassenprüfer: Klaus Mader und Carlos Coelho

 

Longerbrigger Prunksitzung 2018 am 27.01.2018

„Huge, mach es dir nicht so schwer, zieh endlich nach
Bad Schönborn her“.

Prunksitzung des TSV Langenbücken

Bad Schönborn Langenbrücken (fsch)

Die Langenbrücker Kraichgauhalle platzte aus allen Nähten, als der örtliche Sportverein (TSV Langenbrücken) ins ehrwürdige Gemäuer zum karnevalistischen  Stelldichein bat. Der Vorsitzende und Moderator des Komitees Abilio Coelho-Schäfer hatte das Programm rustikal und volksnah zugeschnitten. Die Protagonisten waren erlesen, Verstärkung erhielten die TSV‘ler von den befreundeten Karnevalisten aus Kronau (KroKaGe) und Walldorf. Besonders in Sachen Gardetänzen (Mobärgarde, Hofballett und Tanzmariechen Leni Eder aus Kronau und der Storchengarde und den Flashdancers von den Störchen Walldorf) war der Beistand hervorragend.

Eine Augenweide waren die „LA Kiddz“ Tänzerinnen aus dem TSV-Lager mit einer russischen Variante des Gardetanzes und die Kino-Show der TSV Frauen, die mit Choreographien auf Retro-Film Melodien eine glänzende Vorstellung gaben.

Die Guggemusik Phoenix (ebenfalls Kronau) sorgte mit musikalischen Gassenhauern für ein, die Kubatur des Saals erschütterndes Spektakel.

Brüllende Lachsalven erzeugten die Büttenredner. Dabei hatte „Chantal“, alias Ralf Patig, den Status einer Ikone. Die „Kultfigur“ bekam ein Baby ohne Sex gehabt zu haben. Die Aussage der Oma, man könne vom Träumen Kinder bekommen, veranlasste sie zur Traum-Reflektion, die auch die anwesenden Ehrengäste Heribert Rech (an diesem Abend als Donald Trump unterwegs) und Bürgermeister Klaus Detlef Huge „streiften“. Der Ähnlichkeitsaspekt war  eindeutig: Rudolf Dickgießer, Hotel- und Restaurantbesitzer war der Papa, der vor Glück strahlte.

 

Der Rentneranwärter Alois Fuchs jammerte („..viel schlimmer als früher es war, ist, ab jetzt ist mein Chef moi Fraa“), und wurde von seinen Altersgenossen im Auditorium verständnisvoll bedauert.

„Hildegard Greiselwiedich“, die mannstolle Figur (Helga Kowohl), trieb wieder mal ihr Unwesen. („In meinen Adern fließt Lava“). Unnachahmlich und zügellos sucht sie seit langer Zeit einen Mann.

Mit Männern hat Julia mehr Erfahrung als ihr lieb war. Sie brachte in Sekunden die Frauen auf ihre Seite und die Herren gegen sich.

Singend und rockend waren die beiden „Volks Rock´n Rollerinnen“ Sandra Graz und Magda Weis unterwegs und hatten sich schnell auf den Bürgermeister eingeschossen. Dem rieten sie „Huge mach es dir nicht so schwer, zieh endlich nach Bad Schönborn her“.

Mit „Mozart in the Jungle“, eine Phantasie Choreographie der schweren TSV Grazien, leiteten die TSV Männer aufs Finale über. „An Tagen wie diesen“ so bekundeten hunderte Kehlen ihre fröhliche Begeisterung, zu der die Veranstaltung des TSV die Grundlage geliefert hatte.

Bericht von Frieder Scholtes / BNN  –  weitere Bilder folgen!

 

Longerbrigger Prunksitzung – auch in 2018 ein buntes Programm!

Der TSV Langenbrücken 1906 e. V. brachte bereits zum neunten Mal seine Longerbrigger Prunksitzung über die Bühne, und deshalb möchten wir uns bei allen Besuchern recht herzlich bedanken. Es war auch in diesem Jahr ein absolut gelungener Abend.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt vor allem den vielen Helfern, die vor, während und nach der Prunksitzung gearbeitet haben.

Ein weiterer Dank geht an alle Akteure: „Es war wieder superklasse!“

Und am Ende möchte ich natürlich Danke an die Sponsoren der Prunksitzung sagen:
Umzugsservice Morsch, Sabines Blumenlädchen, Brust + Partner und Hotel Restaurant Drei König.

Es grüßt Sie mit einem kräftigen

Prunksitzung     Helau

Longebrigge      Helau

TSV                        Helau

Ihr Abo (Sitzungspräsident)

 

DMS