Saison 2015 / 2016 – Rückrunde

 

Platzierung der E-Junioren:

E-Junioren: 10. Tabellenplatz (Kreisliga)

 

9. Spieltag E-Junioren am 04.05.2016

FC 07 Heidelsheim – TSV Langenbrücken   4:2 (2:2)

Das letzte Rundenspiel des TSV fand beim Tabellenzweiten FC 07 Heidelsheim statt. Wie so oft war man nicht schlechter, und unsere Jungs hatten sogar die ersten Chancen. Heidelsheim ging aber mit einem Fernschuss nach Ballverlust mit 1:0 in Führung. Gleich darauf fiel auch noch das 2:0, ehe sich unsere Jungs mit viel Einsatz zurückkämpften. Bjarne konnte von außen auf 2:1 verkürzen. Vor der Halbzeit erzielte Florian durch einen Schuss aus dem Rückraum sogar das 2:2.

In der zweiten Halbzeit schickte Heidelsheim wieder seine stärkste Truppe auf das Feld, leider fehlte uns nun die Kraft, um dagegen zu halten. Mit einem Auswechselspieler war man nach Heidelsheim gefahren, der Gegner konnte hingegen im Block wechseln. Die Treffer zum 3:2 und 4:2 waren in der zweiten Halbzeit die Folge. Um nicht höher zu verlieren, gab nun jeder alles, hier ging Niklas als Vorbild voran.

Fazit: Leider ist unsere Personaldecke sehr dünn, und unser Toptorjäger Avid Becker fehlte uns verletzungsbedingt die ganze Rückrunde. Nur deshalb kam man nicht über 1 Punkt hinaus. Trotz allem hielt man aber immer den Kopf oben, auch bei einigen bitteren Niederlagen.

Gespielt haben: Nicolas Zinn (TW), Oskar Kern, Marek Biedenstein, Bjarne Stak (1), Niklas Dörr, Samuel Kittlitz , Florian Stavrou (1), Keanu Mordos

 

8. Spieltag E-Junioren am 30.04.2016

TSV Langenbrücken – FV 1912 Wiesental 1     2:5 (0:2)

Die TSV-Jungs konnten durchaus mit dem Tabellenführer FV Wiesental 1 mithalten. Leider nutzte man seine eigenen Chancen in der ersten Halbzeit nicht, Bjarne scheiterte am Pfosten und Samuel am guten Torwart von Wiesental. Das 0:2-Halbzeitergebnis entstand durch 2 schnelle Gegenangriffe von Wiesental.

In den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit war man wohl noch gedanklich in der Kabine, denn der FV Wiesental erhöhte dabei auf 0:4. Bjarne konnte aber sofort auf 1:4 verkürzen. Nun war man wieder im Spiel. Durch einen schnellen Angriff über rechts außen flankte Bjarne mustergültig auf Niklas und der verwandelte zum 2:4. Nun war der TSV am Drücker, doch leider scheiterte man immer wieder am Wiesentäler Torwart. Zum Schluss nutzte der FV Wiesental noch einen Konter und erhöhte zum 2:5-Endstand.

Fazit: Die Leistung der Jungs stimmte gegen den Tabellenführer, wie so oft blieb aber nichts Zählbares hängen.

Gespielt haben: Nicolas Zinn (TW), Oskar Kern, Marek Biedenstein, Bjarne Stak (1), Niklas Dörr (1), Samuel Kittlitz , Florian Stavrou, Alexej Vurnik, Nimay Pillai, Kerim Güngör

 

Nachholspiel 6. Spieltag E-Junioren am 25.04.2016

TSV Langenbrücken – VfR Kronau 1     4:4 (1:2)

Tore für den TSV: 3x Niklas Dörr, Bjarne Stak

 

7. Spieltag E-Junioren am 23.04.2016

FC Östringen 1 – TSV Langenbrücken     5:2 (3:0)

Bei regnerischem Wetter gelang es der E-Jugend des TSV wieder nicht, etwas Zählbares beim FC Östringen zu holen. Der erste Angriff des FCÖ wurde gleich zum 1:0 verwandelt. Das 2:0 und 3:0 waren die Folge, so ging es in die Halbzeitpause.

Mit dem Anpfiff bekam man das 4:0. Wer nun dachte, dass sich die Jungs aufgeben, der hatte sich getäuscht. Eine scharfe Flanke über außen von Keanu wurde von einem Östringer Spieler zum 4:1 verwandelt. Gleich darauf konnte Niklas auf 4:2 verkürzen Und nun merkte man hier, hier könnte vielleicht doch noch mehr drin sein. Leider konnte man den guten Torwart von Östringen wie auch schon in der ersten Halbzeit nicht mehr überwinden. Östringen erhöhte dann noch zum Endstand von 5:2.

Fazit: In der zweiten Halbzeit stimmte die Einstellung was Kampf und Laufleistung anging. Leider bekommt der TSV immer noch zu viele Tore durch individuelle Fehler.  

Für die E-Junioren haben gespielt: Nicolas Zinn (TW), Marek Biedenstein , Oskar Kern, Florian Stavrou, Bjarne Stak, Niklas Dörr (1), Samuel Kittlitz, Alexej Vurnik, Keanu Mordos, Nimay Pillai, Kerim Güngör

 

Nachholspiel 3. Spieltag E-Junioren am 11.04.2016

TSV Langenbrücken – FC Obergrombach     3:6 (0:4)

Der TSV wartet immer noch auf den ersten Erfolg

Die ersten 10 Minuten konnten unsere Jungs gegen den FC Obergrombach noch gut mithalten, beide Mannschaften neutralisierten sich, was die Chancen angingen. Aber durch vier individuelle Fehler in der Abwehr lag man mal wieder bis zur Halbzeit mit 0:4 zurück.

In der zweiten Halbzeit zeigte der TSV zwischendurch, was er drauf hat. Niklas konnte direkt nach der Halbzeitpause auf 1:4 verkürzen. Jetzt war der TSV am Drücker, doch leider bekam man in dieser Phase das 1:5. Die Jungs rafften sich aber nochmals auf und wieder war es Niklas, der auf 2:5 und dann sogar noch auf 3:5 verkürzen konnte. Nach den beiden Anschlusstreffern rannten die Jungs an, aber der FC Obergrombach konnte kurz vor Schluss noch einen Konter zum 3:6-Endstand verwandeln.

Fazit: Trotz der bitteren Gegentore durch eigene Abwehrfehler, standen die Jungs in der zweiten Halbzeit als Mannschaft auf dem Platz und versuchten alles, um das Ergebnis noch zu drehen. An den vielen Fehlern vor den Gegentoren gilt es nun im Training zu arbeiten.

Für die E-Junioren haben gespielt: Marek Biedenstein (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Bjarne Stak, Niklas Dörr (3), Samuel Kittlitz , Florian Stavrou, Nicolas Zinn, Nimay Pillai, Keanu Mordos

 

5. Spieltag E-Junioren am 09.04.2016

TuS Mingolsheim 1 – TSV Langenbrücken     8:1 (4:1)

Chancenlos im Derbyspiel

Gegen den Nachbarn TuS Mingolsheim hatten sich die E-Junioren des TSV viel vorgenommen. Doch leider kam es wie schon so oft in dieser Saison und man lag nach 5 Minuten mit 3:0 hinten. Nun kam man besser ins Spiel und hatte auch die ein oder andere gute Chance, es fehlte aber einfach das Quäntchen Glück, um ein Tor zu erzielen. Dann erhöhte der TuS auf 4:0. Nach einem Eckball konnte Niklas durch einen Kopfball auf 4:1 verkürzen. Als Samuel durch einen sehenswerten Angriff auf das gegnerische Tor zu lief, konnte er nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Leider übersah der gut pfeifende Schiri den fälligen Strafstoß.

In der zweiten Halbzeit scheiterte Bjarne mit einem Schuss am Pfosten. Dann drehte der TuS wieder auf und erhöhte in kürzester Zeit auf 7:1. Bei diesem Stand ging es nur noch darum, eine höhere Niederlage zu vermeiden. Die Jungs kämpften auch bis zur letzten Minute, damit wir nicht noch mehr Tore kassieren. Kurz vor Schluss traf der TuS zum 8:1-Endstand.

Fazit: Die Einstellung stimmte dieses Mal. Läuferisch gingen die Jungs, vor allem Florian, an ihre Grenzen. Marek im Tor zeigte eine starke Leistung, ohne ihn wäre es wohl noch höher ausgegangen. In der Abwehrarbeit haben wir zurzeit unsere Probleme, viele Stellungsfehler und das Zweikampfverhalten führen zu den hohen Niederlagen.

Für die E-Junioren haben gespielt: Marek Biedenstein (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Florian Stavrou, Bjarne Stak, Niklas Dörr (1), Samuel Kittlitz, Keanu Mordos, Nimay Pillai

 

4. Spieltag E-Junioren am 02.04.2016

TSV Langenbrücken – TSV Oberöwisheim     2:6 (1:2)

Am Samstagmorgen hatten sich die Jungs der E-Junioren beim Heimspiel gegen den TSV Oberöwisheim viel vorgenommen, wollte man doch die ersten Punkte in der Rückrunde einfahren. Es begann aber wie so oft, kaum war man auf dem Platz und schon lag man mit 0:1 hinten. Wir waren anscheinend noch gedanklich in der Kabine. Nun zeigten unsere Jungs aber, was sie drauf hatten. Es rollte ein Angriff nach dem anderen rechts über Bjarne und links über Niklas auf das gegnerische Tor. Der Ball wollte aber wie schon des Öfteren einfach nicht ins Tor, und so fiel auch das 1:1 von Samuel aus dem Gerangel heraus. Nimay hätte sogar noch auf 2:1 erhöhen müssen, aber er scheiterte am Aluminium. Die Gäste aus Oberöwisheim waren aber immer sehr gefährlich mit ihren schnellen Kontern, Oskar und Alexej hatten es nicht leicht gegen die technisch starken Stürmer. Fast mit dem Halbzeitpfiff musste man noch das 1:2 hinnehmen.

In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit erhöhte der TSV den Druck auf das gegnerische Tor. Abermals durch einen Abwehrfehler konnte der TSV Oberöwisheim auf 1:3 erhöhen, nun war die Partie schon fast gelaufen. Es wurde nicht mehr konzentriert verteidigt, und so musste man noch 3 weitere Gegentore hinnehmen. Das zweite Tor für den TSV fiel nach einem Freistoß von Florian nachdem Niklas den Abwehrspieler so unter Druck setzte, dass dieser den Ball ins eigene Tor beförderte.

Fazit: Was auffällt ist, dass die gegnerischen Mannschaften meist konzentriert auftreten. Bei unseren Jungs fehlt diese Konzentration vom Umziehen an bis über das Warm machen. So beginnen wir auch unsere Spiele. Nun liegt es wohl an uns Trainern, daran zu arbeiten.

Für die E-Junioren haben gespielt: Zinn Nicolas (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Florian Stavrou, Bjarne Stak, Niklas Dörr, Samuel Kittlitz (1), Keanu Mordos, Nimay Pillai

 

2. Spieltag E-Junioren am 19.03.2016

SV Kickers Büchig 1 – TSV Langenbrücken     3:0 (1:0)

Die Jungs der E-Junioren konnten die Begegnung gegen den SV Büchig lange offen halten. Man spielte gut mit und hatte in der ersten Halbzeit genau so viele Chancen wie Büchig. Leider war das Tor für uns wie zu genagelt. Bjarne, Florian und Kerim scheiterten entweder am Torwart, oder man verfehlte knapp das Tor. Die Abwehr um Oskar und Alexej stand gut, dennoch konnte Büchig eine Chance zur 1:0 Führung bis zur Halbzeitpause nutzen.

Zweite Halbzeit dasselbe Spiel, es gelang uns einfach nicht, den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. Als man das 2:0 bekam, gingen unsere Kräfte auch zu neige. Kurz vor Schluss wurde von unseren Jungs nochmals alles nach vorne geschmissen, im Gegenzug bekam man noch mit einem Konter den Gegentreffer zum 3:0 Endstand.

Fazit: Deutliche Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche, leider fehlten dieses Mal einfach die Tore!

Für die E-Junioren haben gespielt: Marek Biedenstein (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Florian Stavrou, Bjarne Stak , Keanu Mordos, Nicolas Zinn, Kerim Güngör, Nimay Pillai

 

1. Spieltag E-Junioren am 12.03.2016

TSV Langenbrücken – SV Philippsburg 1     2:6 (0:2)

Da einige Spieler am Wochenende fehlten, musste man auf zwei F-Jugendspieler zurückgreifen, um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können: Erik Engelke und Kilian Greulich. Danke an euch für eure Unterstützung.

In der ersten Halbzeit hatte man so gut wie keine Chancen, es spielte sich alles vor dem TSV-Tor ab. Nur dem Torwart Erik (F-Jugend) war es zu verdanken, dass man nur mit 0:2 in die Halbzeitpause ging.

Nun stellte man um, und die Jungs zeigten, was sie konnten. Schnell verkürzte Bjarne mit einem schön heraus gespielten Angriff auf 1:2. Leider bekam man fast im Gegenzug das 1:3. Der Einsatz stimmte plötzlich, und wieder war es Bjarne, der aus dem Gewühl heraus das 2:3 erzielte. Durch zwei individuelle Abwehrfehler erhöhte Philippsburg auf 2:5. Nun musste auch noch der angeschlagene Florian, der trotz Erkrankung bereit war, zu spielen, vom Platz. Kurz vor Schluss hätte Kilian fast sein erstes Tor in der E-Jugend erzielt, doch leider konnte der gegnerische Torwart den Ball noch parieren. Als alles nach vorne geschmissen wurde, fing man sich noch einen Konter zum 2:6 Endstand ein.

Fazit: Es war unser erstes Spiel mit einigen Umstellungen, aber aufgrund der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen. Also Kopf hoch Jungs, wir werden noch zu unseren Erfolgen kommen!

Für die E-Junioren haben gespielt: Erik Engelke (TW), Oskar Kern, Marek Biedenstein, Niklas Dörr, Florian Stavrou, Bjarne Stak (2), Keanu Mordos, Nicolas Zinn, Kilian Greulich, Alexej Vurnik

 

Hallenrunde 2015 / 2016

 

4. Platz der E1 beim eigenen Hallenturnier des TSV Langenbrücken am 12.12.2015

Beim eigenen Hallenturnier am vergangenen Samstagnachmittag konnte die E1 des TSV den kleinsten Pokal für den 4. Platz mit nach Hause nehmen.

Im ersten Gruppenspiel gegen den VfB Grötzingen verlor man unglücklich durch einen Konter mit 0:1. Nun stand man unter Zugzwang, die E1 der Post Südstadt Karlsruhe zu schlagen. Dieses Mal lag aber das Glück auf der Seite des TSV. Durch einen schnellen Gegenzug lief Samuel alleine auf den Torwart zu und tunnelte diesen förmlich in Zeitlupe. Dadurch gewann man mit 1:0 gegen den bis dahin noch nicht bekannten Turniersieger. Um sicher ins Viertelfinale einziehen zu können, musste ein Unentschieden gegen den FC Östringen her. Gegen unseren Nachbarn war es wie immer schon ein harter Kampf, und Östringen ging auch prompt mit 1:0 in Führung. Aber kurz vor Schluss konnte Bjarne mit einem Gewaltschuss, der an die Latte und danach rein ging, doch noch zum 1:1 ausgleichen.

Im Viertelfinale traf man auf den SC RW Rheinau. Bei einem Sieg hätten die TSV-Jungs den vierten Platz sicher. Mit dieser Einstellung gingen sie auch auf den Platz und lieferten ein nahezu perfektes Spiel ab. Niklas setzte sich im Alleingang im Mittelfeld durch, lies dem Torwart keine Chance und markierte das 1:0. Gleich darauf erhöhte Florian auf 2:0. Als Bjarne auch noch das 3:0 erzielte, war die Nummer durch.

Gegen die JSG Walldorf im Halbfinale war man dann chancenlos und verlor mit 4:0.

Nun ging es um den dritten Platz, aber auch hier waren die Wiesentäler einfach zu stark. Oder unsere Jungs zu platt. Der FV 1912 Wiesental gewann mit 3:0 gegen uns.

Fazit: Es war nur dem Kampf und der Leidenschaft der ganzen Mannschaft zu verdanken, dass unsere Jungs überhaupt so weit gekommen sind. Und somit ist der vierte Platz absolut hoch verdient.

Für die E1 waren im Einsatz: Marek Biedenstein (TW), Oskar Kern, Niklas Dörr (1), Samuel Kittlitz (1), Bjarne Stak (2), Avid Becker, Florian Stavrou (1), Cosmin Filisan
Die Trainer: Marc Keilbach und Cedric Gummert

Hallenturnier Langenbrücken - 12.12.15 1Hallenturnier Langenbrücken - 12.12.15 2

 

Saison 2015 / 2016 – Hinrunde

 

Platzierung der E-Junioren:

E-Junioren: 3. Tabellenplatz (Kreisliga)

 

Nachholspiel 7. Spieltag E-Junioren am 14.11.2015

TSV Langenbrücken – TSV Stettfeld     2:6 (0:1)

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder

Am Samstag hatten wir den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Stettfeld zu Gast. Die TSV-Jungs spielten das erste Mal aus einer sehr defensiv aufgestellten Abwehr heraus. Dieser Plan ging in der ersten Halbzeit auch gut auf, Stettfeld hatte so gut wie keine Torchance. Im Gegenteil, man setzte zwei sehr gute Konter über Avid und Samuel, diese wurden aber gleich dreimal von dem starken Torwart des TSV Stettfeld vereitelt. Durch einen Platzfehler gingen die Stettfelder kurz vor der Halbzeit glücklich in Führung.

Beim TSV Langenbrücken ging viel über Leidenschaft und Kampf, dies wurde in der zweiten Halbzeit auch prompt belohnt. Samuel schickte Avid durch einen super Pass auf die Reise Richtung gegnerisches Tor, und dieser lies dieses Mal dem Stettfelder Torwart keine Chance den Ball abzuwehren, und verwandelte zum 1:1. Leider konnte man danach mit den spielstarken Stettfelder nicht mehr mithalten. Die Kraft fehlte einfach, um den läuferischen Aufwand von der ersten Halbzeit beizubehalten. Und so kam es, dass jeder Fehler vom TSV Langenbrücken eiskalt bestraft wurde, und innerhalb weniger Minuten lag man 1:6 hinten. Avid konnte nur durch einen direkt verwandelten Freistoß noch auf 2:6 verkürzen.

Fazit: 30 Minuten konnte man mit dem Tabellenführer durchaus mithalten. Die Jungs gaben wirklich alles gegen eine sehr spielstarke Mannschaft. Das Ergebnis ist leider 1 bis 2 Tore zu hoch ausgefallen. Den dritten Tabellenplatz konnte man aber trotz der Niederlage verteidigen.

Gespielt haben: Marek Biedenstein (TW), Alexej Vurnik, Oskar Kern, Bjarne Stak, Samuel Kittlitz, Niklas Dörr, Avid Becker (2), Florian Stavrou, Nicolas Zinn, Nimay Pillai, Keanu Mordos

 

6. Spieltag E-Junioren am 28.10.2015

VfR Kronau 1 – TSV Langenbrücken     5:6 (2:2)

Ein hart erkämpfter Sieg für den TSV

Spiele gegen den VfR Kronau waren schon immer auf Augenhöhe, so auch im Abendspiel unter der Woche. In der 7. Minute konnte Avid einen Eckball zum 0:1 direkt verwandeln. Der VfR Kronau kämpfte sich aber wieder heran und glich zum 1:1 aus. Und es dauerte nicht lange, da gingen die Kronauer mit 2:1 in Führung. Die Jungs des TSV ließen aber nicht nach, und konnten durch Nicolas noch vor der Halbzeit zum 2:2 ausgleichen.

Nach der Halbzeitpause war jedem Spieler klar, dass hier nur diejenige Mannschaft als Sieger vom Platz geht, die wirklich alles gibt. Man kam dann besser ins Spiel und ging durch Bjarne wieder mit 2:3 in Führung. Samuel konnte den Vorsprung 3 Minuten später sogar auf 2:4 ausbauen. Aber der VfR Kronau gab sich nie auf und erzielte durch einen Fernschuss das 3:4. Nun kam die Zeit von Niklas, der an diesem Tag die Aufgabe bekam, den besten Spieler des VfR Kronau auszuschalten. Zwischen den beiden wurden harte Zweikämpfe geführt, die nicht immer ganz regelkonform waren. Niklas zeigte in diesem Spiel seine beste Saisonleistung und erhöhte durch einen Abstauber auf 3:5. Als er danach auch noch einen Freistoß zum 3:6 direkt verwandelte, dachte jeder, die Nummer ist durch. Aber Kronau konnte durch eine Unachtsamkeit wieder auf 4:6 herankommen. Kurz darauf fiel auch gleich das 5:6 für den Gastgeber. Jetzt war nur noch kämpfen angesagt, um das Ergebnis über die Runden zu bringen, was den Jungs dann schließlich auch gelang.

Fazit: Nur mit so einer geschlossenen Mannschaftleistung (Laufleistung, Einsatz und Kampf) war es an diesem Tag möglich, den VfR Kronau zu schlagen. Mit dieser Leistung kann man beruhigt zum Tabellenführer nach Stettfeld zum letzten Saisonspiel fahren.

Gespielt haben: Marek Biedenstein (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Bjarne Stak (1), Niklas Dörr (2), Samuel Kittlitz (1), Avid Becker (1), Florian Stavrou, Nicolas Zinn (1), Cosmin Filisan, Nimay Pillai

 

5. Spieltag E-Junioren am 24.10.2015

TSV Langenbrücken – FC Östringen 1     6:4 (3:1)

Verdienter Sieg gegen den FC Östringen am vergangenen Samstag

Wie von den Trainern gefordert, spielten die E-Junioren viel über außen, und schon nach kurzer Zeit ging Avid rechts durch und legte den Ball quer auf Niklas, dieser setzte den Ball aber noch knapp am Tor vorbei. In der 4. Minute dasselbe Spiel, dieses Mal legte aber Avid den Ball in den Rückraum und dort stand Bjarne, der eiskalt zum 1:0 verwandelte. Der Gegner aus Östringen wurde nun unter Druck gesetzt, es dauerte allerdings bis zur 18. Minute, bis Niklas durch einen sehenswerten Kopfball nach einem Eckball direkt zum 2:0 verwandelte. Der FC Östringen gab sich nie auf und konnte mit viel Glück (Torschuss, Heber) auf 2:1 verkürzen. Es dauerte aber nicht lange, und Bjarne konnte durch einen schnellen Einwurf von Florian den alten Abstand auf 3:1 wieder herstellen, mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war man wohl gedanklich noch in der Kabine, denn der FC Östringen konnte abermals auf 3:2 heran kommen. Nun kamen die starken 5 Minuten des TSV. In der 36. Minute setzte sich Avid gegen drei Östringer Abwehrspieler durch und erhöhte auf 4:2. Genau eine Minute später machte Bjarne seinen dritten Treffer zum 5:2, und in der 41. Minute kurvte Samuel um zwei Mann und zog ab, sein Schuss wurde von Keanu noch unhaltbar zum 6:2 verwandelt. Beim 6:3 und 6:4 von Östringen waren zum Teil die Trainer mit verantwortlich, denn man wechselte Schlüsselpositionen in der Abwehr aus, und prompt war Unordnung in der Abwehr. Dies wurde nach den Gegentreffern aber wieder korrigiert, und man spielte das Endergebnis zum 6:4 souverän runter.

Fazit: Spiele gewinnt immer die „Mannschaft“, und nicht der Einzelspieler. Man hatte gegenüber dem Spiel gegen den TuS Mingolsheim mehr Auswechselspieler, die auch alle dringend benötigt wurden. In dieser Form werden wir bestimmt noch Siege einfahren.

Gespielt haben: Marek Biedenstein (TW), Alexej Vurnik, Oskar Kern, Bjarne Stak (3), Samuel Kittlitz, Niklas Dörr (1), Avid Becker (1), Florian Stavrou, Nicolas Zinn, Keanu Mordos (1).

 

3. Spieltag E-Junioren am 10.10.2015

TuS Mingolsheim 1 – TSV Langenbrücken     6:4 (3:3)

Unglückliche Niederlage beim TuS Mingolsheim

Leider haben die E-Junioren des TSV im Derby gegen den TuS Mingolsheim die Anfangsphase  vollkommen verschlafen. Es dauerte keine 10 Minuten und der TuS führte durch ihren besten Spieler an diesem Tag mit 2:0. Aber der TSV kämpfte sich zurück, und innerhalb einer viertel Stunde drehte man das Spiel. Durch einen sehenswerten Angriff über Florian erzielte Niklas das 2:1. Avid und Florian schossen den TSV sogar mit 2:3 in Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte der TuS durch ihren Topstürmer wieder ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit hatte Samuel den richtigen Riecher, als er nach einem Freistoß abstaubte und den TSV mit 3:4 wieder in Führung brachte. Leider konnte wiederum der TuS-Stürmer sich weitere zwei Mal durchsetzen und durch einen abgefälschten und glücklichen Schuss den TuS mit 5:4 in Führung bringen. Man warf nun alles nach vorne, aber es reichte nicht mehr und der TuS setzte mit dem Schlusspfiff einen Konter zum 6:4 Endstand.

Fazit: Mit 5 Toren war der Stürmer des TuS Mingolsheim der Match Winner. Trotzdem wurde bis zum Schluss gekämpft und gefeitet. Ein Unentschieden wäre an diesem Tag verdient gewesen. Trotzdem Kopf hoch, das nächste Mal haben wir vielleicht das Quäntchen Glück.

Gespielt haben: Marek Biedenstein (TW), Alexej Vurnik, Oskar Kern, Bjarne Stak, Florian Stavrou (1), Niklas Dörr (1), Avid Becker (1), Samuel Kittlitz (1) 

 

2. Spieltag E-Junioren am 26.09.2015

FC Odenheim 1 – TSV Langenbrücken     3:6 (2:3)

E-Junioren gewinnen ihr erstes Spiel

Konzentriert gingen die Jungs vom TSV am vergangenen Samstag in Odenheim zur Sache, man hatte den FC Odenheim 1 von Anfang an fest im Griff. Avid setzte sich außen durch und bediente innen Florian zum 0:1. Danach fast dasselbe Spiel, diesmal legte Bjarne Niklas auf und dieser erhöhte auf 0:2. Durch eine Einzelaktion von Avid erhöhte man sogar auf 0:3. Nun dachte man, das Spiel wäre gelaufen, aber durch einen Eckball bekam man unglücklich das 1:3. Als man aber beim eigenen Eckball in einen Konter von Odenheim lief, stand es plötzlich 2:3 zur Halbzeitpause.

Ein Blitz-Tor erzielte man beim Anspiel zur zweiten Halbzeit. Bjarne setzte den Außenstürmer Florian ein, dieser spielte den Ball in die Mitte und Avid musste nur noch zum 2:4 einschieben. Odenheim steckte aber nie auf, und konnte wieder auf 3:4 verkürzen. Als aber Florian auf 3:5 erhöhte, hatte man das Spiel nun endlich unter Kontrolle. Avid krönte seine starke Leistung an diesem Tag mit einem Traumtor zum Endstand auf 3:6. Bjarne bewies an diesem Tag, man muss nicht immer ein Tor schießen, um eine sta(r)ke Leistung abzurufen.

Fazit: Endlich zeigten wir mal, was wir spielerisch drauf haben, noch etwas konzentrierter in der Abwehr und wir werden noch viel Freude an unseren Jungs haben.

Gespielt haben: Nicolas Zinn (TW), Samuel Kittlitz, Oskar Kern, Bjarne Stak, Florian Stavrou (2), Niklas Dörr (1), Avid Becker (3), Alexej Vurnik, Keanu Mordos, Nimay Pillai

E-Jugend - 26.09.2015

 

E-Junioren gewinnen Trikotsatz bei Deichmann

Im Frühjahr nahm Martin Gehring, Trainer der E-Junioren, an einer Aktion teil, bei der von der Firma Deichmann für Jugendmannschaften einen Satz Trikots ausgelost wurde.

Und tatsächlich wurde Martin Gehring benachrichtigt, dass er bei den Gewinnern mit dabei ist und für seine E-Junioren einen Satz Trikots gewonnen hat.

Zur Übergabe der Trikots mit Fotos fanden sich die Trainer und einige Kinder der E-Junioren am Donnerstag, den 24.09. 2015 um 17.00 Uhr vor dem Schuhhaus Deichmann ein. Die Freude war natürlich groß!

Trikotübergabe 4

Trikotübergabe 3

 

 

1. Spieltag E-Junioren am 19.09.2015

TSV Langenbrücken – FC Weiher 1     2:6 (0:2)

Wie erwartet traf man am vergangenen Samstag auf einen spielstarken FC Weiher. Die E-Jungs des TSV versuchten mit Kampf und Laufbereitschaft diese Defizite auszugleichen. Durch einen weiten Abschlag des stark spielenden Torwart und einer Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr ging der FC Weiher mit 0:1 in Führung. Mit etwas Übersicht im Spiel nach vorne, hätte man durchaus in der ersten Halbzeit ein Tor verdient gehabt. So ging es aber mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Pause versuchte der TSV durch den Torwartwechsel mit Niklas mehr für die Offensive zu investieren. Und prompt konnte man über Florian, der eine scharfe Flanke nach innen brachte, durch ein Eigentor des FC Weiher 1 auf 1:2 verkürzen. Nun versuchte man mehr zu riskieren, dies nutze der Gegner aber eiskalt aus und erhöhte in der Zwischenzeit auf 1:5. Über einen schön herausgespielten Angriff konnte Bjarne noch auf 2:5 verkürzen. Der FC Weiher erhöhte dann zum 2:6 Endstand.

Fazit:  Die TSV-Jungs schlugen sich nicht so schlecht, als das Ergebnis aussagt.
Beim FC Odenheim 1 am kommenden Samstag sollte für die Jungs mehr drin sein.

Gespielt haben: Niklas Dörr (TW), Nicolas Zinn (TW), Oskar Kern, Alexej Vurnik, Bjarne Stak, Florian Stavrou, Samuel Kittlitz, Avid Becker, Keanu Mordos